Berichte 2019


5.7. NÖN/Kurier

Weltcupsieg für Martin Würz

Beim Weltcupslalom in La Molina (Spanien) feierte der Maissauer Martin Würz seinen zweiten Weltcupsieg. Nach dem ersten Lauf lag er noch auf Rang drei und im zweiten Lauf gelang ihm der Sprung auf den ersten Rang!



  12.1. Martin Würz am Weg zur Weltmeisterschaft

Für den Slalom Weltcupsieger Martin Würz aus Maissau gehen die Vorbereitungen für die Para-Ski Weltmeisterschaften vom 19. - 24. Jänner 2019 in Kranska Gora in die Zielgerade.

Derzeit trainiert er am Nassfeld im Rahmen eines ÖSV Trainingslagers und holt sich dabei den letzten Feinschliff für die technischen Bewerbe bei der WM. Nächste Woche startet Martin noch bei den Weltcuprennen in Zagreb und er erhofft sich in seiner Spezialdisziplin, dem Slalom, eine weitere Spitzenplatzierung. Im Spezialslalom fühlt er sich schon sehr gut in Form und im Riesentorlauf läuft es bisher noch nicht ganz nach Wunsch. Bei den Weltmeisterschaften in Kranska Gora startet er in beiden technischen Disziplinen und er freut sich schon sehr auf seinen diesjährigen Saisonhöhepunkt.


Erfolge für Martin Würz bei der Weltmeisterschaft.
Bei der Para Ski Weltmeisterschaft in Kranska Gora ging Martin Würz aus Maissau in zwei Bewerben an den Start und er konnte sich sowohl im Riesentorlauf, als auch im Spezialslalom unter den top ten platzieren. Im Riesentorlauf lag er nach dem ersten Lauf auf Rang zehn und mit einer sehr engagierten Fahrt im zweiten Durchgang erreichte er schlussendlich den zehnten Platz im Endklassement.

 

Im Slalom, seiner Spezialdisziplin, erreichte er den sechsten Platz. Auf Grund seiner guten Leistungen im Training ging er motiviert und sehr zuversichtlich an den Start. Bei leichtem Schneefall und auf einer sehr eisigen Piste lief es für ihn nicht ganz nach Wunsch und er lag nach dem ersten Durchgang auf dem achten Zwischenrang. Im zweiten Lauf ging es dann etwas besser und dies reichte dann für den sehr guten sechsten Gesamtplatz. Insgesamt ist Martin mit seinen gezeigten Leistungen sehr zufrieden, wo doch eisige Pisten nicht unbedingt seine Verhältnisse sind.


Weltcup Sieg 2018