5. Juli 2019 - KURIER - NÖ SPORT

PRESSEKONFERENZ - Projekt Mombasa
Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte der CLUB fit for life gemeinsam mit dem SC Retz in den Räumlichkeiten vom WOHNQUARTIER in Retz das Fußball Förderprojekt für Kinder in Mombasa/Kenia. Zu Beginn wurden die Neuzugänge vom SC Retz und da vor allem das neue Trainerduo Robert Haas und Thomas Frey vorgestellt. Franz Weber präsentierte das Fußball Projekt in Kenia und bedankte sich bei den Sponsoren für die freundliche Unterstützung. Alexander Ipp von die IPP Hotels und Harald Sprung überreichten an Flo Anderle und Paul Weissensteiner ihre Tickets für ihren Flug nach Kenia. Für die beiden geht es nächste Woche für zwei Wochen nach Mombasa und sie werden dort die örtlichen Nachwuchstrainer beim Training mit den Kindern der Schule unterstützen. Weiters haben sie auch die Möglichkeit mit der Profimannschaft des FC Bandari mittrainieren zu können und werden auch so wertvolle Erfahrungen sammeln können. Im Anschluss an die Veranstaltung konnten sich die Gäste in einem Smalltalk bei einem Glas Wein und einem erfrischenden Imbiss vom Retzbacherhof noch weiter austauschen. Nochmals besten bei Claudia und Bernhard Mayr für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten im WOHNQUARTIER und bei allen Sponsoren für die freundliche Unterstützung. 
Jetzt geht´s los, wir starten!

Weltcupsieg für Martin Würz

Beim Weltcupslalom in La Molina (Spanien) feierte der Maissauer Martin Würz seinen zweiten Weltcupsieg. Nach dem ersten Lauf lag er noch auf Rang drei und im zweiten Lauf gelang ihm der Sprung auf den ersten Rang!

12. März 2019

BERICHT KRONENZEITUNG

Die Kronenzeitung berichtete über unser Fußballprojekt in Kenia. Danke den Österreichischen Lotterien für die Spende einer Garnitur Puma-Dressen für den SC Retz und in der Folge für ein Nachwuchsteam in Mombasa.

 

Erfolge für Martin Würz bei der Weltmeisterschaft.

 

Bei der Para Ski Weltmeisterschaft in Kranska Gora ging Martin Würz aus Maissau in zwei Bewerben an den Start und er konnte sich sowohl im Riesentorlauf, als auch im Spezialslalom unter den top ten platzieren. Im Riesentorlauf lag er nach dem ersten Lauf auf Rang zehn und mit einer sehr engagierten Fahrt im zweiten Durchgang erreichte er schlussendlich den zehnten Platz im Endklassement.

 

Im Slalom, seiner Spezialdisziplin, erreichte er den sechsten Platz. Auf Grund seiner guten Leistungen im Training ging er motiviert und sehr zuversichtlich an den Start. Bei leichtem Schneefall und auf einer sehr eisigen Piste lief es für ihn nicht ganz nach Wunsch und er lag nach dem ersten Durchgang auf dem achten Zwischenrang. Im zweiten Lauf ging es dann etwas besser und dies reichte dann für den sehr guten sechsten Gesamtplatz. Insgesamt ist Martin mit seinen gezeigten Leistungen sehr zufrieden, wo doch eisige Pisten nicht unbedingt seine Verhältnisse sind.

 

 

 

Martin Würz am Weg zur Weltmeisterschaft.

12. Jänner 2019

Für den Slalom Weltcupsieger Martin Würz aus Maissau gehen die Vorbereitungen für die Para-Ski Weltmeisterschaften vom 19. - 24. Jänner 2019 in Kranska Gora in die Zielgerade. Derzeit trainiert er am Nassfeld im Rahmen eines ÖSV Trainingslagers und holt sich dabei den letzten Feinschliff für die technischen Bewerbe bei der WM. Nächste Woche startet Martin noch bei den Weltcuprennen in Zagreb und er erhofft sich in seiner Spezialdisziplin, dem Slalom, eine weitere Spitzenplatzierung. Im Spezialslalom fühlt er sich schon sehr gut in Form und im Riesentorlauf läuft es bisher noch nicht ganz nach Wunsch. Bei den Weltmeisterschaften in Kranska Gora startet er in beiden technischen Disziplinen und er freut sich schon sehr auf seinen diesjährigen Saisonhöhepunkt.

 

FUSSBALLSCHULE in MOMBASA

Der CLUB fit for life plant im Rahmen vom Sozialfonds „Hilfe für´s Leben“ in Kooperation mit dem SC Retz und der Partnerschule Nyota Ing´arayo School in Mombasa/Kenia eine Fußballschule zu gründen. Der Kontakt wurde von Christine Sailer-Weber aus Hollabrunn hergestellt, die jedes Jahr mehrere Wochen in dieser Schule ehrenamtlich arbeitet. Mit Brian Mutunga, dem Direktor der Schule in Mombasa wurde vereinbart, dass wir dieses Projekt gemeinsam bis Mitte des nächsten Jahres auf die Beine stellen. In den kommenden Wochen und Monaten müssen noch grundlegende Entscheidungen getroffen werden und dies betrifft vor allem die notwendige Infrastruktur und auch die sportliche Leitung. Mit diesem interessanten Projekt wollen wir einerseits den Kindern in Afrika Spaß und Freude am Fußballsport näher zu bringen und ihnen den Blick in eine hoffnungsvolle Zukunft zu ermöglichen.


15.2.2018 Scheckübergabe Benefizpunsch

20.1.2018 Hüttengaudi - Charityrennen

17.5.2017 Benefizkonzert "Weinviertel trifft Afrika"